05.01.2020 - Teilnahme am Senne-Cup! der Reservemannschaften

Der Auftakt ins Sportjahr 2020 hätte für den Klausheider SC deutlich schlechter sein können. Nach einem miserablen Jahr 2019, mit einer Turnierbilanz von drei Siegen, zwei Unentschieden und zehn Niederlagen bei drei Turnierteilnahmen, konnte es auch eigentlich nicht mehr schlechter laufen. Dazu kommt noch die schmerzhafte Niederlage gegen den FC Checkpoint und der souveräne Sieg gegen SC Espeln II.

Beim Senne-Cup! handelt es sich um ein Turnier für Reservemannschaften. Da kurzfristig eine Mannschaft abgesagt hatte wurden wir als Ersatz eingeladen. Da unser Terminplan noch frei war, sagten wir natürlich direkt zu.

Wir wurden in die Gruppe B mit SJC Hövelriege III, Aleviten Paderborn und SC Bredelar gelost. In Gruppe A befanden sich SJC Hövelriege II, SF Sennestadt III, SC Espeln II und FC Hövelriege II. Gespielt wurde 1x 12 Minuten mit einem Futsalball und dementsprechend auch mit Futsal-Regeln.

Mannschaft

Und genau dieser gewöhnungsbedürftige Futsal-Fußball machte uns im ersten Spiel gegen SJC Hövelriege III ordentlich zu schaffen. Schnell lagen wir nach zwei Distanzschüssen 0:2 hinten. Mike konnte dann zwar kurzzeitig auf 1:2 verkürzen, aber der dritte Ball aufs KSC Tor war auch unmittelbar der dritte Gegentreffer. Dann schaffte Dennis mit einem Doppelpack den schnellen Ausgleich. Einmal setzte er sich mit einer starken Einzelleistung durch und beim zweiten Tor musste er Mikes uneigennützige Vorlage, der vor dem Torwart nochmal quer legte, lediglich ins leere Tor einschieben. In der letzten Spielminute kamen die Hövelrieger noch einmal vor den Klausheider Kasten und schafften mit ihrem vierten Torschuss leider den vierten Treffer.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner Aleviten Paderborn. Da wir uns mittlerweile ein wenig an den neuen Ball gewöhnt hatten, mussten die Paderborn darunter leiden. Dennis brachte die schnelle Führung zum 1:0. Anschließend fälschte ein Gegenspieler den Schuss von Mike zum 2:0 unhaltbar ab. Timo sorgte mit einem Doppelpack zum 3:0 und 5:0 für die Entscheidung. Aber das positive Highlight in diesem Spiel war ein Hackentor von Viktor. Nach überragender Vorarbeit von Mike, der den Ball von der rechten Bande in Richtung Mitte vor das Tor brachte, war es dann Viktor der traumhaft zum 4:0 per Hackenschuss einnetzte und damit alle, auch sich selber, sichtlich überraschte. Das negative Highlight war eine doppelt vergebene Chancen. Denn erst schoss Viktor an die Latte und den anschließenden Nachschuss nagelte Mike, bei leerem Tor, ebenfalls nur an das Lattenkreuz. In diesem Spiel wären noch deutlich mehr Tore möglich gewesen, denn der Gegner wurde teilweise schwindelig gespielt und musste hinter allen Bällen herlaufen.

Im letzten Gruppenspiel gegen SC Bredelar hätte ein Unentschieden für das Weiterkommen gereicht. Aber bereits in der dritten Spielminute mussten wir einem 0:1 Rückstand hinterherlaufen. Zur Mitte der Spielzeit schaffte dann Dennis den ersehnten und absolut verdienten Ausgleich. Zwei Minuten später fasst Aloizio sich ein Herz und dribbelte sich zur 2:1 Führung. Dabei ließ er die gesamte gegnersiche Mannschaft alt aussehen und umspielte gefühlt jeden Gegenspieler. Eine absolut starke Einzelleistung! Da die Sauerländer unbedingt gewinnen mussten, öffneten sich den Klausheidern natürlich neue Räume. Die Bredelar-Mannschaft stürmte teilweise mit dem Torwart nach vorne und der Klausheider SC musste die Konter nur noch klug zu Ende spielen. Mike verwandelte eine Vorlage von Viktor zum 3:1. Dann folgte das Highlight dieses Spiels: die gesamte Mannschaft der Sauerländer befand sich in der Hälfte vom KSC und der Torwart hielt sich an der Mittellinie auf. Alex  "Oleg" schaltete schnell und passte den Einschuss umgehend zum eigenen Torwart. Torhüter Fabian erkannte die Situation asl Erster und schoss vom eigenen Tor direkt durch die gesamte Halle auf das leere Tore des Gegners und zwar so hoch, dass der zurückstürmende Keeper, trotz Strecksprung in die Luft, den Gegentreffer nicht mehr verhindern konnte. Fabian gelang damit das einzige Torwarttor im gesamten Turnier!

Im Halbfinale trafen wir dann auf SC Espeln II. Timo brachte uns, nach Vorarbeit von Dome, in der fünften Minute mit 1:0 nach vorne. Die Führung hielt allerdings nur 60 Sekunden, ehe die Espelner zum 1:1 ausgleichen konnte. Danach entwickelte sich eine "Schachpartie" mit klugem Verschieben der Ketten auf beiden Seiten. Die letzten zwei Minuten musste der KSC in Unterzahl verbringen, da Mike nach einem taktischen Foul vom Feld gestellt wurde. Das hieß umso mehr Laufarbeit für die verbliebenen Daniel, Dennis und Dome, die gemeinsam wie eine Handball-Verteidigung am eigenen Strafraum hin und her liefen, um bloß keine Lücke zu öffnen. Mit viel Glück und Ausdauer konnten wir uns dann in das 9m-Schießen retten.

Dome verschoss als erster rechts oben am Tor vorbei. Das machte der erste Espelner Schütze nach. Dennis verwandelte seinen Strafstoß souverän zur 2:1 Führung. Anschließend parierte Fabian einen mittig geschossenen 9m mit den Füßen. Daniel wollte es zu genau machen und nagelte den Ball ans Lattenkreuz. Beim dritten Schuss war Fabian in der richtigen Ecke, aber der 9m war zu platziert geschossen. Somit ging es mit 2:2 in die "Verlängerung" beim 9m-Schießen. Timo konnte vorlegen, schoss aber ebenfalls über das Tor, anschließend wurde unser Torwart erfolgreich verladen und das Halbfinale war mit 2:3 im Neunmeterschießen verloren.

Im Spiel um Platz 3 kam es zur Revance mit SJC Hövelriege III. Wir wollten unsere (unnötige) Niederlage aus der Vorrunde wiedergutmachen und legten los wie die Feuerwehr. Timo brachte uns frühzeitig mit 1:0 in Führung, ehe Aloizio sein Traumsolo aus dem letzten Gruppenspiel spiegelverkehrt wiederholte. Dome und Viktor sorgten dann für den 4:0 entstand gegen überforderte Hövelrieger. In dieser Partie konnte sich auch unser Torwart Fabian mit einigen Paraden und starken Aktionen auszeichen. Beim ersten Aufeinandertreffen war jeder Schuss auf den Kasten ein Treffer, beim zweiten Spiel wurden zahlreiche Torversuche abgeschmettert.

Die übliche Anfangsschwäche im Auftaktspiel setzt sich auch im Jahr 2020 fort. Aber von Spiel zu Spiel steigerte sich die Mannschaft und jeder Spieler auch individuell. Aber wer im Halbfinale drei von vier 9m-Schüssen übers Tor schießt hat es leider auch nicht verdient im Finale zu stehen. In diesem Turnier zeichnete sich der Klausheider SC durch tolle Laufwege, intelligente Spielweise, kluge Pässe, starken Einsatzwillen und hohe Motivation aus.

Tore:

  • Dennis (4x)
  • Timo (4x)
  • Aloizio (2x)
  • Mike (2x)
  • Viktor (2x)
  • Dome (1x)
  • Fabian (1x)

05.01.2020 - Die letzten Events 2019

In den vergangenen Wochen/Monaten war unsere Homepage leider nicht immer auf dem aktuellsten Stand. Darum werden die letzten Events von 2019 gesammelt vorgestellt.

Sportlich kann man es kurz machen: Die Teilnahme beim Hobbyturnier in Benhausen endete im August in einer Katastrophe. Aus sieben Spielen gingen wir mit fünf Niederlagen und zwei 0:0 Unentschieden aus dem Turnier. Das einzige Tor (!!) erzielte Viktor und wir schieden sang- und klanglos als erbärmlicher Gruppenletzter aus. Fotos von den Versagern findet man hier in unserer Galerie.

Im September kam es zum Aufeinandertreffen mit unserem Erzrivalen FC Checkpoint. Gespielt wurde auf dem großen Rasenplatz im Modus 11-gegen-11. Hier kann man es auch kurz fassen: Der FC Checkpoint war (diesmal) in allen Belangen deutlich überlegen und konnte sich somit verdient mit 6:2 durchsetzen. Die beiden Tore erzielten Dome und Luis. Damit hagelte es die erste Niederlage gegen unseren Erzrivalen seit 2008. Von dieser Schande gibt es zum Glück keine Fotos...

Das interne Teambuildung wurde daher intensiviert und weitergeführt. Dafür musste der Klausheider SC dem Fußball allerdings "fremdgegehen" und die Sportart wechseln. Der KSC spielte nämlich Tennis! Und das mit einer extrem hohen Teilnehmerzahl. Gespielt wurde in den Varianten "Just For Fun" und "Turnier". Das Turnier wurde mit einer zweistelligen Teilnehmerzahl im Modus "Jeder gegen Jeden" ausgetragen. Am Ende setzte sich unser Kapitän Daniel R. die Tenniskrone auf und konnte sich gegen die meisten Kontrahenten durchsetzen. Fotos zu dem Event befinden sich hier in unserer Galerie.

17.07.2019 - Freundschaftsspiel gegen SC Espeln III

Wo sonst überall das Sommerloch anfängt gönnte sich der Klausheider SC keine Pause und folgte der Einladung zum Vorbereitungsspiel gegen den SC Espeln III. Trotz amtlicher Unwetterwarnung konnte das Spiel in der kurzen Gewitterpause auf dem Espelner Hauptplatz reibungslos ausgetragen werden. Wir sind und bleiben einfach Gewinnertypen, da hat selbst der Wettergott keine Chance!

Der Klausheider SC ist mit folgendem Kader angetreten:

SCE III - KSC

Dementsprechend legte der Klausheider SC auf dem Feld auch los wie die Feuerwehr. Bereits in der 5. Spielminute brachte uns Matze, trotz ungewohner Position als Linksverteidiger, nach einer Vorarbeit von Stürmer Richi, mit 1:0 in Führung. Weitere fünf Minuten späteren kombinierten sich Richi und Dennis mit simplen Doppelpässen durch die Abwehrreihen des SC Espeln III. Schlussendlich war es Richi der durch einen Schuss ins rechte Eck auf 2:0 erhöhte. Nach der starken Anfangsphase zog sich der KSC immer mehr zurück und brachte die Gastgeber dadurch zunehmend besser ins Spiel. Durch den gestiegenen Druck der Gastgeber hatten die Abwehr und der Torhüter der Klausheider leider häufiger die Chance sich durch starke Einzelaktionen auszuzeichnen. Bei den Espelnern merkte man die Nerven, denn trotz guter Chancen konnten oder wollten sie einfach keinen Treffer erzielen. Für beide Seiten war es merklich Zeit für die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber deutlich besser aus der Kabine und erarbeiteten sich sehr schnell weitere Möglichkeiten. Wenn man es durch zahlreiche Fehlpässe im Spielaufbau und durch einige Unkonzentriertheiten provoziert, kam es wie es kommen musste. In der 70. Spielminute schoss unsere Leihgabe Alexander „Oleg“ R. den verdienten 1:2 Anschlusstreffer und sorgte somit für den Gewinn einer internen Wette gegen unseren Keeper Eilke. Herzlichen Glückwunsch dazu! Gerade wo man denken müsste, dass es noch einmal richtig gefährlich werden könnte, sorgte Matze für den alten Zwei-Tore-Vorsprung. Drei Minuten nach dem Anschluss kam Matze seinem natürlichen Offensivdrang nach und befand sich erneut im gegnerischen Strafraum, wo er eine Vorlage von Richi zum 3:1 verwandelte. Im Anschluss sollte die große Stunde von Angreifer Noah schlagen. Denn er schaffte es auf unerklärliche Weise immer wieder beste Torchancen zu vergeben. In der 79. Spielminute fand er allerdings endlich Erlösung. Er umkurvte den Torwart, wie er es vorher auch schon vergeblich gemacht hatte und netzte zum 4:1 ins leere Tor ein. Kurz vor Abpiff krönte Dennis seine Leistung als Mittelfeldmotor und konnte sich mit einem satten Distanzschuss außerhalb des Sechzehners ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Mit dem finalen 5:1 wurde das Spiel durch den Schiedsrichter abgepfiffen und somit beendet.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der Klausheider SC einen starken Start erwischte und die Anfangsphase mit einer schnellen 2:0 Führung dominierte. Daraufhin fand der SC Espeln III immer besser ins Spiel, scheiterte aber an den eigenen Nerven und konnte bis zur Halbzeit keinen Treffer erzielen. Zur Pause hätte es auch 2:2, 3:2 oder 2:3 stehen können.

Nach dem Seitenwechsel kam der Gastgeber deutlich besser aus der Kabine und schaffte dann den absolut verdienten 1:2 Anschlusstreffer. Der KSC schalte dann aber in den Angriffmodus und schaffte, trotz im Vorfeld zahlreich vergebener Großchancen, noch weitere drei Treffer und gewann schlussendlich verdient mit 5:1. Der Klausheider SC feierte mit Marc und Tim zwei Debütanten im rot-weißen KSC-Dress. Des Weiteren kam es zu einer extremen Verjüngung im Kader und unsere drei Nachwuchsspieler Finn, Linus und Matheo feierten alle einen sehr starken Einstand.

SCE III - KSC

Torschützen:

  • Matze (2x)
  • Richi
  • Noah
  • Dennis
Wie es mittlerweile üblich ist befinden sich einige Fotos hier in unserer Galerie.

22.02.2019 - Jahreshauptversammlung 2019

Am letzten Wochenende fand die Jahreshauptversammlung des Klausheider SC statt. Als Location wurde erneut das HOT Hövelhof ausgewählt. Zunächst wurden alle Mitglieder durch den Präsidenten Henrik herzlich begrüßt. Im Anschluss durfte Vizepräsident Matze den gefürchteten Jahresrückblick präsentieren. Da es im Jahr 2018 kaum sportliche Herausforderungen gab, fiel der gesamte Rückblick auch dementsprechend ereignislos und kurz aus. Im Juni nahmen wir am Klingelcup in Ubbedissen teil, scheiterten dort allerdings im Viertelfinale und mussten uns vorzeitig aus dem Turnier verabschieden. Bilanz des Turniers: zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen. Das Highlight des Jahres war mit Sicherheit die Mannschaftsfahrt nach Willingen. Bei Bogenschießen, Planwagenfahrt und der Versorgung des leiblichen Wohls konnte die Mannschaft ein Stück zusammenwachsen. Diese mannschaftliche Geschlossenheit musste dann auch kurze Zeit später SC Espeln III zu spüren bekommen. Denn sie hatten dem KSC auf dem Großfeld sportlich Nichts entgegen zu setzen und unterlagen absolut verdient mit 1:3.

Aus den sportlichen Bilanzen gehen folgende Torschützen und Vorlagengeber für das Jahr 2018 hervor:

  1. Mike (5 Tore - 0 Vorlagen)
  2. Noah (3 Tore - 0 Vorlagen)
  3. Matze (2 Tore - 0 Vorlagen)
  4. Dennis (1 Tor - 2 Vorlagen)
  5. Henrik (1 Tor - 0 Vorlagen)
  6. Luis (1 Tor - 4 Vorlagen)
  7. Alexander R. (0 Tore - 2 Vorlagen)
  8. Daniel R. (0 Tore - 2 Vorlagen)
  9. Viktor (0 Tore - 1 Vorlage)
Somit gratulieren wir Mike herzlich zum Torjäger des Jahres 2018!
Auch in diesem Jahr wurde der Titel des KSCer des Jahres erneut vergeben. Sportlich waren dabei alle Mitglieder eng beieinander. Allerdings stach einer durch seine ständige Anwesenheit und Motivation, trotz Verletzung, positiv hervor:

AggroAndy

Wir gratulieren unserem Andreas "AggroAndy" B. ganz herzlich zum KSCer des Jahres. Damit ist er der erfahrenste Titelträger den es bisher in der Geschichte des Klausheider SC gab!

Wie letztes Jahr bereits angekündigt folgten bei dieser Jahreshauptversammlung einige personelle Änderungen im Vorstand. Unser langjähriger Präsident Henrik und sein Kassenwart Jürgen traten beide von ihren Ämtern zurück und stellten sie zur Neuwahl zur Verfügung.

Henrik und Jürgen

Der Klausheider SC bedankt sich bei beiden ganz herzlich für die jahrelange Motivation, das Engagement und vor allem die investierte Zeit die sie in die Vereinsführung des KSC gesteckt haben. Ein dickes DANKESCHÖN an Henrik und Jürgen!

Durch die anwesenden Mitglieder wurden Fabian S., der jetzt seine zweite Amtszeit als Präsident antritt und Timo als neuer Kassenwart vorgeschlagen, gewählt und von beiden akzeptiert. Somit wünschen wir beiden eine erfolgreiche Zukunft für und mit dem Klausheider SC.

Ein wichtiges Ereignis für das laufende Jahr 2019 wurde bereits angesprochen. Denn dieses Jahr wird unser toller Verein sage und schreibe 55 Jahre alt. Es ist natürlich selbsterklärend, dass man sich für so etwas selber feiern muss. Termin und Konzept werden rechtzeitig bekannt gegeben!

22.02.2019 - Fanclubturnier TuS Altenbeken

Das Jahr 2019 (Matzes Jahr!) startete für den Klausheider SC dieses Mal mit einer sportlichen Veranstaltung. Am 13.01.2019 mussten wir uns in der Vorrunde für das Fanclubturnier des TuS Altenbeken qualifizieren. Nach zwei 2:1 Siegen über Hakenberger FF und die Domkicker, mussten wir uns im letzten Gruppenspiel unglücklich mit 0:1 gegen Kühlsen United geschlagen geben. Damit trafen wir im Halbfinale auf Seleccao. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Wir konnten zunächst mit 1:0 in Führung gehen, bevor wir 1:2 in Rückstand geraten, um dann allerdings auf 4:2 davon ziehen konnten. Leider begann dann das Nervenflattern vor einem möglichen Finale und wir schafften es tatsächlich noch das Spiel in letzter Sekunde, aber auch in der wirklich allerletzten Sekunde, mit 4:5 noch aus der Hand zu geben. Mit dem Wissen sich trotzdem erfolgreich für die Hauptrunde qualifiziert zu haben, wurde das Spiel um Platz 3 auch dementsprechend locker angegangen. Nach einer 1:0 und 2:1 Führung verloren wir in der Schlussphase noch mit 2:3.

Vorrunde

Torschützen:

  • Mike (4x)
  • Timo (2x)
  • Aloizio (2x)
  • Tege (2x) Gastspieler
Eine Woche später, am 19.01.2019, fand dann die Endrunde mit 16 Mannschaften statt. Der KSC befand sich in Gruppe B mit Juventus Urin, Zenit St. Petersburg und TT Bleiwäsche 07. Gegen die Sportkameraden aus Bleiwäsche wurde auch unsere Auftaktpartie ausgetragen. Mit einem Dreierpack von Luis und einem weiteren Tor von Mike, konnten wir das Spiel souverän mit 4:2 über die Zeit bringen. Im zweiten Spiel gegen Juventus Urin hatten wir leider keine Lust Tore zu schießen und wir verloren verdient mit 0:3. Aufgrund der Gruppenkonstellation hätte uns im letzten Gruppenspiel ein Unentschieden oder eine Niederlage mit einem Tor Unterschied für das Weiterkommen gereicht. Die Rechnerei im Vorfeld hat allerdings überhaupt nichts gebracht, denn wir sind sang- und klanglos mit 2:8 untergangen. Damit konnten wir Duschen und die Heimfahrt antreten.

Hauptrunde

Torschützen:

  • Luis (4x)
  • Mike (1x)
  • Fabian (1x)

Weitere News anzeigen

Kommende Termine
Aktuelle Ergebnisse
25.10.Paderborner Titans5:4
18.10.BOMBA Juniors0:7
10.10.Loco-Squad Lichtenfelde2:2
Sponsoren

sponsor-lengeling-service

 

sponsor-goodwork

 

sponsor-cyperga

 

sponsor-ab-werbetechnik

 

sponsor-marco-weiss

 

sponsor-malerstudio-dipo

 

sponsor-gasthof-kersting

 

sponsor-autogas