21.05.2010: 2010 - Kleinfeldturnier FC Hövelriege

Mit einem der jüngsten KSC Kader seit langem starteten wir als Titelverteidiger ins Turnier. Das erste Spiel wurde aufgrund des verspäteten Eintreffens des Gegners „Youngsters 07“ erst gar nicht angepfiffen. Somit begann das Turnier mit einer 15-minütigen Pause für uns.

Das zweite Gruppenspiel fand dann planmäßig statt und wurde gegen Object.Service.24 aka HG Delbrück ausgetragen. Rene S. legte, nach Vorbereitung von Tobi, das 1:0 mit einem mustergültigem Lupfer über den herauseilenden Torwart vor. Den 2:0 Endstand besorgte dann Fabian, nachdem er fast das gesamte Spielfeld über alleine im Ballbesitz war, nicht attackiert wurde und dann, wie Lalas, mit der Pike abschloss. Robin bügelte noch einen katastrophalen Rückpassfehlversuch von Fabian toll aus und sicherte somit das zu-Null. Wobei noch angemerkt werden muss, dass HG Delbrück trotz Rückstand versucht hat einen Trick nach dem anderen zu machen und uns zu demütigen. Keine besonders effektive Taktik :)

Im dritten Spiel hießen die Gruppengegner SPV Ultras und sie machten ihrem Namen alle Ehre. Führender in der Meterpokal-Rangliste und durch hohe Niederlagen angestachelt gingen sie auch übermotiviert in die Zweikämpfe. Das Spiel endet durch zwei Tore von Rene und eins von Matze ungefährdet und sicher mit 3:0. Vorbereiter waren Jan, Fabian und Kaimann, die auch noch etwas für ihre Assisst-Statistik tun wollten.

Bisher musste der bestens aufgelegte Robin im Tor nicht ein einziges Mal den Ball aus dem eigenen Netz holen, doch im Spiel gegen die N.W. Raiders, der spätere Turniersieger (mit Verräter Ilse in ihren Reihen ;-)), kam es knüppeldick. Denn völlig motivations-, kraftlos und lauffaul agierten seine Vorderleute. Mit dem Gefühl im Rücken, man sei sicher fürs Halbfinale qualifiziert, agierte die Mannschaft ideenlos und ohne Seele. Dementsprechend kam es zu einer 0:4 Klatsche. Schlechtes Stellungsspiel und völlig inakzeptables Abwehr- und Angriffsverhalten waren der Grund für dieses wirklich miserable und unschöne Spiel. Zu allem Überfluss haben wir erst nach dem Spiel realisiert, dass es überhaupt kein Halbfinale gibt, sondern die Gruppenersten direkt das Finale und die Gruppenzweiten das Spiel um Platz 3 austragen.

Das letzte Gruppenspiel war die Nachholpartie der ersten Begegnung gegen Youngsters 07. Rene S. schoss uns relativ früh mit 1:0 in Führung und die restliche Spielzeit wurde nur noch verteidigt mit gelegentlichen Entlastungsangriffen. Die letzte Aktion war ein Freistoß für die Gegner direkt an der Strafraumgrenze. Torwart Robs hielt den durchaus hart geschossenen Freistoß und musste anschließend handverletzt ausgewechselt werden. Im Lauf des Abends/Nacht wurde in der Notaufnahme ein Handgelenkbruch festgestellt. Robin hatte noch Glück, dass nicht direkt vor Ort operiert werden musste.

Im Spiel um Platz 3 gegen FC Baumheide musste somit der bisherige Torschützenkönig Rene S. (4 Treffer) ins Tor. Er fehlte an allen Ecken und Kanten und wir unterlagen mit 0:3. Obwohl wir kein schlechtes Spiel abgeliefert haben und Fabian am Ende noch mit einigen Grätschen und guten Klärungsversuchen schlimmeres verhindert wurde, war der FC Baumheide doch ziemlich kaltschnäuzig und effektiv vorm Tor und die Niederlage und der 4. Platz gehen somit in Ordnung.

Vier von sechs Spielen haben wir zu Null gespielt und in den Begegnungen wo Gegentreffer gefallen sind, hagelte es auch gleich Niederlagen. Robin war bis zu seiner Verletzung bärenstark und parierte vor allem in „seiner“ letzten Partie der Gruppenpahse einen Distanzschuss mit einer spektakulären Parade. Bis auf die Partie gegen N.W. Raiders haben wir ein solides Turnier gespielt und wurden von unseren Fans Andre + Freundin, Neu-KSCler Timo und später noch Magic und Stamms Manni unterstützt. Im nächsten Jahr gibt’s den nächsten Angriff auf den Titel.

Kommende Termine
Aktuelle Ergebnisse
27.08.SC Ostenland (Alte Herren)1:0
25.10.Paderborner Titans5:4
18.10.BOMBA Juniors0:7
Sponsoren

sponsor-lengeling-service

 

sponsor-goodwork

 

sponsor-cyperga

 

sponsor-ab-werbetechnik

 

sponsor-marco-weiss

 

sponsor-malerstudio-dipo

 

sponsor-gasthof-kersting

 

sponsor-autogas